zuzahlungsfreie Medikamente

Es gibt Arzneimittel, die vom Arzt verordnet und von der gesetzlichen Zuzahlung in der Apotheke befreit sind. Welche das sind, steht auf einer Liste, die alle zwei Wochen aktualisiert wird. Es lohnt sich also, immer wieder einen Blick darauf zu werfen. Wir schauen auch gerne für dich nach. Und übrigens: Die 5 bis 10 Euro Zuzahlung, die normalerweise laut Gesetz fällig sind, bekommt gar nicht die Apotheke, sondern die Krankenkasse.

So funktioniert das E-Rezept

Ab September bekommen Patientinnen und Patienten schrittweise je nach Bundesland nicht mehr das gewohnte rosa Papierrezept von ihrer Ärztin oder ihrem Arzt, sondern ein digitales E-Rezept. Das klingt komplizierter, als es ist. Die Gematik, die das E-Rezept-Projekt koordiniert, erklärt in einem kurzen Video, wie das E-Rezept funktioniert. Wir sind auf das E-Rezept vorbereitet und begleiten dich natürlich bei deiner Arzneimitteltherapie – wie gewohnt, nur etwas digitaler!

Echtheitsprüfung für deine Medikamente

Ermittlungen? Klar, haben wir auch drauf. Wir entlarven nämlich Medikamentenfälschungen: Bevor du dein Medikament bekommst, führen wir eine Echtheitsprüfung durch – und checken dabei nicht nur den sicht- und fühlbaren Erstöffnungsschutz, sondern auch die individuelle Packungsnummer. „securPharm“ heißt dieses europaweite Fälschungsschutzsystem hier in Deutschland. Jede Woche werden somit allein 39 Millionen rezeptpflichtige Medikamente in Deutschland auf dem Weg zwischen Hersteller und Patient geprüft.

 

Quelle:
https://www.abda.de/apotheke-in-deutschland/was-apotheken-leisten/sicher-und-schnell-versorgen/securpharm/

Rheuma Ernährung

Auf der Suche nach Linderung bei Rheuma-Beschwerden? Eine bewusste Ernährung kann Entzündungen hemmen und so das Wohlbefinden steigern! Sekundäre Pflanzenstoffe wirken entzündungshemmend – sie stecken zum Beispiel in Spinat, Roter Beete, Brokkoli, Beeren oder Nüssen. Auch Omega-3-Fettsäuren wie in pflanzlichen Ölen oder Kaltwasserfischen wirken förderlich. Auf Fleisch sollte man dagegen weitestgehend verzichten, da die enthaltene Arachidonsäure bestehende Entzündungen fördern kann.

Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Rheuma-Symptome-erkennen-und-mit-Ernaehrung-behandeln,rheuma172.html

Medikamente kühlen

Du verträgst die Hitze nicht so gut? Deinen Medikamenten geht es ähnlich. Zwar können die meisten Arzneimittel problemlos bei Zimmertemperatur bis zu 25 Grad gelagert werden. Doch bei Hitzewellen solltest du empfindliche Arzneimittel kühlen. Am besten geeignet ist dafür das untere Gemüsefach des Kühlschranks. Und dann gibt es auch Medikamente – zum Beispiel Insulin –, die generell immer im Kühlschrank gelagert werden. Fragst du dich nun, ob du deine Medikamente richtig lagerst? Die Antwort darauf hat unser Apothekenteam!

 

Quelle: https://www.swr.de/swr1/rp/hitze-medikamente-100.html

Reiseübelkeit

Übelkeit, Schwindel oder Erbrechen im Flugzeug, auf dem Schiff oder beim Autofahren – Reiseübelkeit ist lästig. Mit ein paar simplen Tipps kannst du der Reisekrankheit, die auch Seekrankheit genannt wird, vorbeugen: 1. Ernährung: Iss vor der Reise etwas Leichtes; verzichte auf Koffein, Alkohol sowie Rauchen. 2. Fahrtrichtung: Setz dich in Bus und Bahn in Fahrtrichtung. 3. Sitzplatz: Sitz im Auto oder im Schiff mittig; im Flugzeug auf Höhe der Tragflächen. 4. Fester Fixpunkt: Lies nicht und fixiere stattdessen einen festen Punkt.5. Medikamente aus der Apotheke: Wir haben Pflaster, Tabletten oder Kaugummis und suchen für dich das Passende aus!

 

Quelle: https://www.galileo.tv/gesundheit/kinetose-wie-die-reisekrankheit-entsteht-und-wie-du-sie-behandelst/?fbclid=IwAR07rnZk2_8gixVv55voKYgAozHEMaQxhHUiHv0QId_SlQF1FNQ4P-WapGg

7. Juni: Tag der Apotheke

Heute am 7. Juni ist der Tag der Apotheke – und wir finden das großartig! Denn wir lieben unseren Job. Im vergangenen Jahr haben wir euch mit fast 1,3 Milliarden Arzneimitteln versorgt, nebenbei noch 100 Millionen Covid-19-Impfdosen an die Arztpraxen ausgeliefert und 97 Millionen digitale Impf- und Genesenenzertifikate für euch erstellt. Überall in Deutschland, oft auch im Nachtdienst und an Wochenenden. Wir finden unsere Arbeit richtig cool, vor allem aber, dass wir deine Apotheke sein dürfen. Und das wollen wir nicht nur am Tag der Apotheke sein, sondern wann immer du uns brauchst.

Nacht- und Notdienst

Wir Apotheker machen auch gerne mal die Nacht durch – meist aber beim Nacht- und Notdienst. Auch am Pfingstwochenende bekommst du Medikamente für den Notfall in einer Apotheke, ganz in deiner Nähe. Wo genau, erfährst du über unseren Aushang oder über die Notdienstsuche bei Aponet. Wenn du lieber telefonierst, kannst du kostenlos vom Festnetz die Nummer 0800 00 22 8 33 oder per Mobiltelefon (69 Cent pro Minute) den Apothekenfinder 22 8 33 anrufen, um die Kontaktdaten der diensthabenden Apotheke zu erhalten. Ebenfalls funktioniert die Suche per SMS mit Eingabe der 5-stelligen PLZ (alle Netze) an 22 8 33 (69 Cent/SMS).

 

Quelle: https://www.aponet.de/apotheke/notdienstsuche

Zecken

Meister fallen nicht vom Himmel. Und Zecken nicht von Bäumen. Vielmehr sitzen die kleinen Blutsauger auf Gräsern und Sträuchern auf der Lauer. Hat dich eine Zecke beim Spaziergang durch Feld, Wiese oder Wald erwischt und gestochen, solltest du nicht in Panik geraten, sondern sie sorgfältig und zügig entfernen. Gut geeignet sind dafür sogenannte Zeckenzangen sowie Zeckenkarten – diese gibt es auch bei uns in der Apotheke. Vergewissere dich, dass du die komplette Zecke rausgezogen hast und desinfiziere anschließend die betroffene Stelle.

 

 

Quelle: https://www.quarks.de/gesundheit/darum-musst-du-keine-angst-vor-zecken-haben/

Fußpilz

Fußpilz aus dem Schwimmbad mitgebracht? Wo auch immer er herkommt, es ist ein lästiges Mitbringsel. Besonders wohl fühlt sich der Fußpilz zwischen den Zehen. Aber das hast du dir sicher schon gedacht, weil die Haut dort so dolle juckt, schuppt und sich weißlich verfärbt. Leider verschwindet Fußpilz in der Regel nicht von selbst – unbehandelt kann er auch eine Nagelpilz-Infektion mit sich bringen. Unser Apothekenteam kennt sich mit Sprays und Cremes gegen Fußpilz bestens aus. Die gibt es auch ohne Rezept bei uns in der Apotheke. P.S. Und bitte keine falsche Scheu, nahezu jeder hat mal Fußpilz gehabt. Glückspilz, wer nicht!

 

Quelle: https://gesund.bund.de/fusspilz-tinea-pedis#risikofaktoren